Interner Einsatztest der Trauner Rettungshunde

Am 25.05.2017 wurde der interne Einsatztest für die Rettungshunde der FF Traun durchgeführt. Unter Tags wurde von den Rettungshundeteams eine konditionell anspruchsvolle Strecke über 2km im hügeligen Kürnbergwald nach einer vermissten Person abgesucht. Sofort anschließend musste eine dicht bewaldete Fläche von ca. 35.000 m² nach mehreren Vermissten abgesucht werden.

Bereits in einer früheren Nacht wurde von den denselben Rettungshundes Teams eine 3 km lange Wegsuche entlang der Donau und des Innbachs absolviert. Die genannten Suchen stellten eine realistische Situation im Einsatzfall nach. Viele unserer Teams konnten diese Aufgaben sehr gut meistern und dardurch die Einsatzfähigkeit unter Beweis stellen. Die Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Traun ist somit für die nächsten Einsätze bestens vorbereitet.

Linktipp: Zur Rettungshundestaffel

Fotos: Markus Gruber

22 44