Das perfekte Sommerwetter und die Ferienzeit ideal genützt hat die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traun am gestrigen Montag. Es sollte ein gemütlicher kurzweiliger Vormittag für die Familien von Feuerwehrangehörigen werden, in erster Linie für unsere Kleinsten. Diese konnten sich an verschiedenen Stationen etwa ganz klassisch an einem Strahlrohr üben oder auf der Drehleiter zusammen mit Papa und Mama die Feuerwehr von oben betrachten. Auch das Rote Kreuz Traun war mit seinem begehbaren Sanitätsfahrzeug „ROKO“ aufgefahren.

 

Für Feuerwehrkommandant Oskar Reitberger jun. eine wichtige Sache: „Unsere Familienangehörigen sind unser schönster Rückhalt und wesentlicher Teil des Feuerwehralltags. Daher ist es ganz besonders wichtig, dass wir auch hier mal miteinander gemeinsame Zeit verbringen und uns abseits von schwierigen Einsätzen kennenlernen. Speziell für unsere Kinder ist es eine ideale Möglichkeit, den „freiwilligen Ehrenamts-Arbeitsplatz“ ihrer Eltern einmal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen und miteinander spielen zu können, speziell bei derart tollem Sommerwetter“.

Fotos: Florian Kollmann

3 4 5 6

7 8 9 10

11 12