24-Stunden-Seminar der Jugendgruppe (mit Video)

Das 24-Stunden-Seminar 2018 unserer Jugendgruppe ist schon wieder Geschichte - rund 20 Jugendliche und ein großes Betreuerteam haben Freitag und Samstag miteinander und voneinander gelernt, Zeit verbracht, Einsätze simuliert und vor allem ganz viel Spaß gehabt - es war wieder ein absolutes Highlight für alle!

Die Jungfeuerwehrmänner und -mädchen einer Freiwilligen Feuerwehr sind zugleich ihre Zukunft – umso wichtiger ist es, ihnen schon von Beginn an das nötige Rüstzeug für Ihre spätere verantwortungsvolle Tätigkeit mitzugeben. Daher bieten wir unserer Jugendgruppe in den Schulferien alle zwei Jahre ein „Seminar“ an, bei dem die Jugendlichen 24 Stunden lang in die Rolle ihrer aktiven Kollegen schlüpfen. Es ist das absolute Highlight für die Jugendlichen, dem sie schon lange entgegenfiebern.

Dabei gilt es zum einen, 24 Stunden lang im Trauner Einsatzzentrum „Dienst“ zu versehen als auch dabei – wie im realen Alltag – jederzeit auftretende nachgestellte Einsätze zu meistern. Konfrontiert wurden sie mit typischen Einsatzszenarien wie Bränden, Verkehrsunfällen, aber auch Kleineinsätzen und Fehlalarmen. Doch keine noch so herausfordernd anmutende Einsatzsituation war für den Feuerwehrnachwuchs unlösbar, mit erfahrenen Aktivmitgliedern der FF Traun zur Seite wurden die Einsätze mit großem Eifer als auch mit teils großer Kreativität zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht.

Jugendbetreuer Manuel Gayer: „Solch 24-Stunden-Seminare, deren Ausarbeitung durch das Organisationsteam mehrere Monate in Anspruch nimmt, vermitteln den Jugendlichen zum einen Know How, was Feuerwehr eigentlich bedeutet. Letztlich ist aber vor allem eine sehr lustige Freizeittätigkeit im Team, mit viel Spaß zum Abschluss der Sommerferien.“

Ein großes Danke gilt zudem all jenen, die auch im Hintergrund zu diesem Gelingen beigetragen haben. Danke auch dem Rotes Kreuz Traun und der Polizei Traun für Euer Mitwirken!

Linktipp: Alle Infos zum Mitmachen bei der Feuerwehrjugend

Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller

Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller

Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller

Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller Foto: Tabea Grace KitzmüllerFoto: Tabea Grace Kitzmüller

Unser Video des Seminars