05.06.2017 - Küchenbrand mit einem Verletzten

Einsatzgrund & Ort
  • Küchenbrand in der Rosengasse
Zeit
  • 05. Juni 2017
  • Alarmierung um 07:53 Uhr
  • Einsatzende um 08:23 Uhr
Fahrzeuge
  • KDO 2, RLFA 3000, DLK 23-12, SLFA 2000
Einsatzleiter
  • ABI Oskar Reitberger jun.
Kurzbeschreibung
  • Eine Familie in einem kleinen Einfamilienhaus wollte heute Morgen Essen zubereiten, als es durch Überhitzung zum Brand des Kochgutes kam, das Fett in der Pfanne entzündete sich. Entgegen aller allgemein gültigen Warnungen und Sicherheitstipps tat ein Bewohner leider genau das Falsche, er kippte Wasser in die lichterloh brennende Pfanne. Dabei kam es in der Folge zu einer massiven Fettexplosion, bei welcher das Wasser schlagartig verdunstet und eine explosionsartige Ausbreitung des Fett-Wasser-Gemisches stattfindet. Der Bewohner erlitt durch die Stichflammen Verbrennungen und wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus eingeliefert.
  • Die Feuerwehr warnt einmal mehr eindringlich davor, Fettbrände keinesfalls mit Wasser zu löschen! Beispielsweise ein Topfdeckel oder auch eine Löschdecke reichen in derartigen Fällen völlig aus, den Brand zu ersticken.

Medienberichte
Foto
  • © Florian Kollmann/FF Traun

 11 33 44