30.06.2017 - Taucheinsatz in Brunnenschacht

Einsatzgrund & Ort
  • Taucheinsatz in Brunnenschacht in der Wiener Bundesstraße
Zeit
  • 30. Juni 2017
  • Alarmierung um 18:45 Uhr
  • Einsatzende um 20:45 Uhr
Fahrzeuge
  • KDO 1, SRF, LAST 2
Einsatzleiter
  • ABI Oskar Reitberger jun.
Kurzbeschreibung
  • Eine Taschenlampe mit speziellen Hochleistungsakkus ist einem Hausbewohner in einen Brunnenschacht gefallen. Sämtliche Versuche einer Bergung mittels Magneten fielen jedoch leider sprichwörtlich "ins Wasser". Da aufgrund der in der Taschenlampe enthaltenen Akkus eine unmittelbare Gefahr für das Trinkwasser bestand, wurde unsere Tauchergruppe hinzugezogen.

    Besonderheit - unser Kamerad Peter Schieder hat erst fünf Stunden zuvor seine Prüfung zum Einsatztaucher mit zwei weiteren Kameraden abgelegt, nun stieg er schon zu seinem ersten Taucheinsatz in den äußerst engen und rund 10m tiefen Brunnenschacht hinunter. Gesichert und versorgt mit Atemluft konnte er dort unter Wasser die Taschenlampe bergen. 
Medienberichte  
Fotos
  • © Andreas Müller

 11 22 33 55

66