Die FF Traun nutzt drei Wasserfahrzeuge für vielfältige Einsatzbereiche. Durch Traun fließt vorranggig der gleichnamige Fluss, unterbrochen vom großen Wasserkraftwerk Traun-Pucking. Der Oedter See und das zugehörige Badeareal ziehen vor allem in den Sommermonaten unzählige Besucher und Badegäste an. Zusätzlich durchfließen Traun etliche kleiner Bäche und Nebenarme der Traun.

Arbeitsboot

Das Arbeitsboot - ein Stützpunktgerät des Oö. Landesfeuerwehrverbandes - dient hauptsächlich zu Transportzwecken aufd Gewässern, sei es von Material und Gerätschaften, oder aber auch von Personal. So können mit dem A-Boot Taucher an die Einsatzstelle transportiert werden oder aber auch zB. bei Suchaktionen die Ufer der Traun von der Wasserseite aus abgesucht werden. Über eine Bugklappe kann ohne viel Aufwand Taucher oder Material aufgenommen werden. Auch zum Auslegen von Ölsperren auf Gewässern ist das A-Boot in der Lage.

aboot17

Technische Daten

  • Taktische Bezeichnung: Arbeitsboot A-BOOT
  • Type / Fahrgestell: Ausführung Oberösterreich
  • Baujahr: 1996
  • Motor: 3-Zylinder Johnson Motor 810 ccm
  • PS-Leistung: 70 PS / 51 KW
  • Gesamtmasse: 1500 kg
  • Aufbauhersteller: Mayr - Aggsbach
  • Zubehör: Sitzbänke, Kettengehänge für einen Transportlift, Schwimmwesten, Kleinwerkzeug

Schlauchboot

Das Schlauchboot ist durch seine kompakte Größe äußerst wendig und dadurch auch auf kleineren Gewässern einsatztauglich. Es wird vor allem im Einsatz gemeinsam mit unserer Tauchergruppe verwendet, was einen schnellen Transport der Taucher an die Einsatzstelle ermöglicht.

sboot17

Technische Daten

  • Taktische Bezeichnung: Schlauchboot
  • Type / Fahrgestell: AS380, rot, Alu Allroundmarin
  • Baujahr: 2003
  • Motor: Außenbordmotor MerCury - Pinne und kurzer Schaft
  • PS-Leistung: 25 PS / 34 KW
  • Länge: 3,80m
  • Zubehör: Schlauchboot-Slipräder, Leiter zur leichten Aufnahme von Personen aus dem Wasser, Bootsanhänger

Feuerwehrzille

Eine Zille rundet unsere Palette an Wasserfahrzeugen ab. Sie bietet vor allem zB. bei einem Hochwasser eine ideale Fortbewegungsart und bedarf keines tiefen Untergrundes bzw. keines Motors.

zille