Sämtliche Werkstätten, das Tauchermagazin, die Reinigungsräume sowie der Raum für den Atemluftkompressor und eine Elektrowerkstatt wurden in einer horizontalen Flucht in der Fahrzeughalle eingebaut. So können sämtliche Wege kurz und direkt gehalten werden. Über diesen Räumlichkeiten wurde eine Zwischendecke als Lagerbereich für sperrige Ausrüstungsgegenstände, wie zum Beispiel Rollcontainer oder Fahrzeugreifen, eingezogen. Über eine Stiege begehbar oder mit dem Gabelstapler einfach zu manipulieren. Sämtliches Material für Ölspur-Einsätze wurde nun gesammelt gelagert. Das Tauchermagazin beinhaltet darüber hinaus sämtliche Einsatzgerätschaften unserer Tauchergruppe, flexibel gelagert für den schnellen Transport an eine Einsatzstelle, 

lager2 werkstatt1 lager3

Der Technikraum ist unmittelbar neben der Funkzentrale untergebracht. Dieser klimatisierte und abgeschottete Raum beherbergt die komplette Haustechnik - etwa IT, Funk, Lüftung und Licht. Durch einen Doppelboden, welcher mit der Funkzentrale verbunden ist, sind notwendige Arbeiten sehr einfach durchzuführen. Stichwort Haustechnik: hier wurde im gesamten Gebäude auf eine KNX-Bus-Steuerung gesetzt, mit welcher sich elektronisch zum einen alle Zustände der Haustechnik (Temperatur, Jalousien, Licht, Lüftung) ablesen und auch z.B. per HandyApp steuern lassen. Die zentrale Notlichtanlage für das gesamte Gebäude sorgt im Falle eines Stromausfalls für eine lückenlose Beleuchtung, ehe das Notstromaggregat seine Dienste aufnimmt. Letzteres ist übrigens mit 110kVA Leistung im Außenbereich situiert und kann über 24 Stunden hinaus Strom erzeugen. 

egen gang1 lager1