Großtanklöschfahrzeug 9000/500

Das Großtanklöschfahrzeug 9000/500 wurde 2019 in Dienst gestellt und ist Teil des zweiten Löschzuges. Es rückt vorwiegend bei Einsätzen mit erhöhtem Wasserbedarf oder zB. zu besonders gefährdeten Betrieben aus. Über eine leistungsfähige Einbaupumpe kann das Löschwasser über Normaldruckleitungen oder aber auch über den modernen ferngesteuerten Wasserwerfer am Dach des Fahrzeugs ausgebracht werden.

Mitte Oktober übernahm die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traun ein neues Großtanklöschfahrzeug GTLF 9000/500 der Firma Rosenbauer. Es ersetzt dabei ein 27 Jahre altes TLFA 4000, das nunmehr seinen wohlverdienten Ruhestand antritt. Das neue Fahrzeug ist Teil des 2. Löschzugs und rückt zudem auch standardmäßig bei Einsätzen in besonders gefährdeten Objekten aus. Aber es kommt z.B. auch bei Großbränden oder Katastrophen zum Einsatz – die Vergangenheit hat uns schon mehrfach die Notwendigkeit dieses Fahrzeugs vor Augen geführt.

Das GTLF führt 9.000 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaummittel in seinen Tanks mit, ebenso wurden wieder einige Gerätschaften aufgerüstet, die genau auf die Trauner Erfordernisse zugeschnitten sind - wie etwa ein leistungsstarker tragbarer Wasserwerfer, eine Straßenwaschanlage, „Fognail“-Löschlanzen für schwer zugängliche Brände, ein Stromerzeuger und ein Hochleistungslüfter, Tauchpumpen für Überflutungseinsätze, spezielle Düsenschläuche zur Erzeugung eines Wasservorhanges, Geräte für die Erzeugung von Löschschaum, Messgeräte und mehr. Auf eine Beladung des Fahrzeugs mit einer weiteren Vielzahl an Spezialausrüstung wurde verzichtet, man konzipierte wieder eine klare übersichtliche Gerätelinie, deren Anordnung in den Geräteräumen übrigens wieder den anderen Löschfahrzeugen in unserem Fuhrpark gleichgestellt ist. Eine enorme Erleichterung für die Mannschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit, da die Geräteräume sämtlicher Trauner Fahrzeuge grundsätzlich nach Themenbereichen nahezu gleich eingerichtet sind.

Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann

Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann

Am Fahrzeugheck sind zwei Schlauchhaspeln zur Wasserzubringung angebracht, auf dem Dach werden sechs Saugschläuche mitgeführt, um bei Bedarf eine entsprechende Menge aus einem Löschwasserbehälter fördern zu können. Ebenso am Dach befindet sich ein ferngesteuerter Wasserwerfer RosenbauerRM35 mit einer maximalen Leistung von 4800 l/min , der über ein Bedienteil von außen sicher und präzise gesteuert werden kann – mit einer Wurfweite bis zu 90 Metern. Ist der Werfereinsatz beendet, senkt sich dieser nach Knopfdruck automatisch wieder in der Neutralstellung ab, ersichtlich ist dies auch jederzeit über eine Anzeige der Monitorstellung im Fahrerhaus. Im Heck des Fahrzeuges ist neben der Pumpenbedienung der Einbaupumpe NH55 auch ein 60m C-Normaldruck-Schnellangriff mit einem sehr leichten flexiblen Schlauch eingebaut. Eine Verkehrsleiteinrichtung am Heck sichert das Fahrzeug auf Verkehrswegen zusätzlich ab, die starke LED-Umfeldbeleuchtung sorgt für ideale Lichtverhältnisse rund um das Fahrzeug.

Die Eckdaten des Fahrzeuges - ein MAN TGS 28.440, mit einem Einsatzgewicht von rund 26 Tonnen auf drei Achsen – mit nachgelenkter Hinterachse, 440 PS, rund 10 Meter Länge, Automatikgetriebe, 3 Mann Besatzung. Sichtlich erfreut über das neue Fahrzeug zeigten sich bei der Übernahme am Werksgelände der Firma Rosenbauer neben Kommandant Oskar Reitberger jun. auch Bürgermeister Ing. Rudolf Scharinger und Michaela Meindl von der Stadtgemeinde. „Ein weiterer enormer Meilenstein in der Schlagkraft der Trauner Feuerwehr, ist dieses GTLF doch eine wesentliche Komponente für die leistungsstarke Löschwasserversorgung bei Brandeinsätzen, wenn das Wasser oftmals erst aus weit entfernten Löschwasserbehältern herangeführt werden muss“, so Reitberger.

Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann Foto: Florian KollmannFoto: Florian Kollmann

Technische Daten

  • Taktische Bezeichnung: Großtanklöschfahrzeug GTLF 9000/500
  • Type / Fahrgestell: MAN TGS 28.440
  • Baujahr: 2019
  • PS-Leistung: 440 PS
  • Einsatzgewicht: 26.000 kg
  • Aufbauhersteller: Fa. Rosenbauer
  • Besatzung: 1 + 2

Ausstattung

  • Wassertank 9000 Liter
  • Schaumtank 500 Liter
  • Einbaupumpe NH 55 (5.500 l/min bei 10bar)
  • Monitor RM35 am Dach (Hohlstrahldüse, Durchfluss 1.500 - 4.750 l/min)
  • C-Schnellangriffseinrichtung im Heck
  • Straßenwaschanlage
  • Hochleistungslüfter
  • Stromerzeuger
  • Düsenschläuche zur Erzeugung eines Wasservorhangs
  • Fognail-Löschlanzen
  • 2 Tauchpumpen
  • 6 A-Saugschläuche lang