Unsere Jugend lädt wieder zur traditionellen Sonnwendfeier - ein Fest für alle

Unsere Feuerwehrjugend lädt am 18. Juni 2022 ab 18:00 wieder zur traditionellen Sonnwendfeier beim Jugendfeuerwehrhaus in der Unteren Dorfstraße 36.

Für das leibliche Wohl insbesondere mit unseren traditionellen Steckerlfischen, Gruillerei und Getränken und somit einem gemütlichen Beisammensein ist wie immer gesorgt, wir freuen uns über Euren Besuch!

Wasserdienst-Grundausbildung abgeschlossen - Lizenz für's Wasser

Ihre "Lizenz für's Wasser" haben einige unserer KameradInnen Mitte Mai erworben, im Rahmen der Wasserdienst-Grundausbildung erworben.

Vereinfacht gesagt - was für die Kinder die Frühschwimmer-Ausbildung ist, ist für uns als Feuerwehr diese Wasserdienst-Grundausbildung, auf welcher sämtliche weiteren Ausbildungen und Zertifizierungen am Wasser aufbauen. Von der Knotenkunde bis hin zum (nicht gerade einfachen) Manövrieren mit einer Feuerwehrzille am Wasser, etwa bei Hochwassereinsätzen.

Trauner Wasserrettung und Feuerwehr reinigen wieder den Oedter See

In einem wie immer tollen Miteinander haben wir Mitte Mai wieder gemeinsam mit der ÖWR Wasserrettung Traun unseren Oedter See gereinigt. Unter Wasser wurde von unseren Tauchern verschiedenster Müll und Unrat heraufgeholt, die Badeplattform wurden gereinigt als auch das Gelände der Wasserrettung auf Hochglanz gebracht.

Die kommende Badesaison steht schon in den Startlöchern - es kann losgehen.

Trauner Maibaumaufstellen heuer erstmals im Schlosspark vor der Spinnerei

Es war heuer eine Premiere im wunderschönen Ambiente vor der Spinnerei - das gemeinsame Maibaumaufstellen mit dem Heimat- und Trachtenverein, den Trauner Bockledertretern und der Stadtkapelle Traun, das auch wir wieder gern mit unserer Mannschaft und dem Kran als Sicherung unterstützten. Das schöne Wetter und die Vielzahl an Besucherinnen und Besuchern trugen einen wesentlichen Teil zum großen Erfolg bei. 

Grundausbildung abgeschlossen - vier neue Gesichter in unseren Reihen

Sie heißen Tobias, Iris, Christoph und Fabian. Und sie haben alle eines gemeinsam - sie haben vor wenigen Tagen erst ihre Grundausbildung offiziell abgeschlossen! Ihr freudiges Strahlen über beide Ohren sei ihnen absolut vergönnt, haben sie sich zusammen mit ihrem Ausbilderteam seit Monaten auf diesen Tag vorbereitet! Und mindestens genauso wie die vier selbst, freuen uns auch wir als Feuerwehr über die neuen Gesichter in unseren Reihen. 

Übung 20. April - Angenommener Brand in einem Trauner Industriebetrieb

Ein Brand in einem Trauner Industriebetrieb wurde am Abend des 20. April 2022 angenommen. In der Erstphase wurde das Augenmerk auf das Auffinden und Retten einer im verrauchten Stockwerk vermissten Person gelegt. Parallel dazu wurde via Innenangriff als auch von außen mittels mehrerer Wasserwerfer das Feuer bekämpt, die Sicherstellung der Wasserversorgung erfolgte über die Löschbrunnen am Firmengelände. 

Rettungshundestaffel bestätigt ihre Einsatzfähigkeit beim Einsatztest

Am Samstag, den 2. April 2022 hat der jährliche Einsatztest der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Traun stattgefunden. Unter widrigsten Wetterbedingungen (Schneefall & Temperaturen um den Gefrierpunkt) waren 4 Hunde-/HundeführerInnen-Teams bei Tag und auch in der Nacht im Kürnbergerwald und in den Donau-Auen auf der Suche nach den vermissten Personen im Wald unterwegs.

Übergabe unseres Schweren Löschfahrzeugs an rumänische Stadt Targus Lapus

Der Trauner Feuerwehrfrau Elisabeta Lent ist es zu verdanken, dass ein Löschfahrzeug aus Traun ab sofort den Brandschutz in der Gemeinde Târgu Lăpuș im Norden Rumäniens, im nördlichen Siebenbürgen, verstärkt. Oskar Reitberger jun., Feuerwehrkommandant erzählt: „Über Elisabeta Lent – sie stammt aus Rumänien - erreichte uns die Anfrage nach eventuellen Hilfsgütern für die Feuerwehr, da dort die Sicherheit der Bevölkerung durch ein noch immer leider sehr eingeschränkt ausgestattetes, rein militärisch organisiertes, Feuerwehrwesen aufrechterhalten wird.

Feuerwehrfamilie nimmt würdigen Abschied von Kamerad Manuel Pum

Drei Todesfälle im Dezember 2021 hatte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traun binnen nur drei Wochen zu verkraften. Zwei Kameraden aus dem Reservestand im Alter von 86 und 65 Jahren haben für immer ihre Augen geschlossen, wenige Tage vor Weihnachten dann noch ein besonders junger Todesfall. In einem äußerst würdevollen und zugleich emotionalen Begräbnis nahmen der engste Familienkreis und die FeuerwehrkameradInnen aus Traun, Weichstetten und von der BTF Voest Abschied von unserem im erst 40. Lebensjahr verstorbenen Kameraden Manuel Pum.

Wir trauern um unseren Kameraden Manuel Pum (1982 - 2021)

So kurz vor Weihnachten und nun ein erneut unglaublicher Schicksalsschlag binnen nur drei Wochen für unsere Trauner Feuerwehrfamilie. Er hat sein Leben beruflich als auch freiwillig von Kindheit an der Feuerwehr verschrieben, war immer da für uns, ein echter Anpacker und Kämpfer im Einsatz, man kannte ihn einfach. Nun wurde unser Kamerad Manuel Pum im nur 40. Lebensjahr aus seiner und unserer Mitte gerissen.

Wir trauern um unseren Kameraden Eduard Hamberger (1956 - 2021)

Wir trauern um unseren Kameraden Eduard Hamberger, der am 05. Dezember 2021 im 65. Lebensjahr zu seinem letzten Feuerwehreinsatz abberufen wurde. Eduard, seit Januar 2008 Teil der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Traun, war unter anderem Träger der 40-jährigen Feuerwehrverdienstmedaille und der Bezirks-Feuerwehrverdienstmedaille in Silber. 

Wir trauern um unseren Kameraden Ferdinand Springer (1936 - 2021)

Wir trauern um unseren Kameraden Ferdinand Springer, der am 28. November 2021 im 86. Lebensjahr zu seinem letzten Einsatz abberufen wurde. Ferdinand, seit Januar 1971 Teil der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Traun, war unter anderem Träger der 50-jährigen Feuerwehrverdienstmedaille und der Bezirks-Feuerwehrverdienstmedaille in Silber. 

Rettungshunde-Ausbildungswoche - top Erfolge unserer Teams

Die einen fahren im Urlaub in den warmen Süden zum Entspannen und unsere Rettungshundeführer zum Lernen in das schöne nördliche Mühlviertel. Vier Kameradinnen und Kameraden der Rettungshundestaffel trainierten 9 Tage lang in Schöneben/Ulrichsberg (OÖ) mit ihren Rettungshunden für den Einsatz. Im Gegensatz zu den arrivierten Hundeführern Gerald Schmidberger und Markus Gruber mit ihren Hunden „Action“ und „Boom“, nahmen Gaby und Tina Reithuber mit ihrem Hund „Pebbles“ erstmalig an der anspruchsvollen Ausbildungswoche teil.

Wasserwerk & Feuerwehr sichern Wasserversorgung beim Blackout

Ein drohender Blackout ist mittlerweile in aller Munde. Die gesamte Wasserversorgung der Stadt Traun wurde daher kürzlich zu Testzwecken über eine Notstromversorgung betrieben. Die Stadt Traun hat dazu vor vier Jahren ein leistungsfähiges Stromaggregat für den städtischen Katastrophenschutz angeschafft, die Freiwillige Feuerwehr stellt dazu die Logistik und das nötige Know How bei.

Übung des Ernstfalls im Chemiebetrieb fordert Gefahrgut-Experten

Am 6. Oktober fand in einem Trauner Chemiebetrieb wieder die laufende Sicherheitsübung mit unserer Beteiligung statt. Dabei werden seitens des Betriebes, aber auch seitens der Einsatzkräfte die festgelegten Notfallpläne und -verfahren beübt und eventuell vorhandener Verbesserungsbedarf aufgezeigt. Übungsannahme - durch eine Verunreinigung an einem Kesselwaggon reagiert Wasserstoffperoxid 35%, eine verunfallte Person lag noch im Bereich des Waggons.